Titel

Beschreibung

 

Titel

Beschreibung

Erziehungsbeistandschaft

 

Was ist Erziehungsbeistandschaft?

// Erziehungsbeistandschaft ist eine
Leistung der Jugendhilfe nach §30 SGB VIII.

Die Fachkraft begegnet den jungen Menschen und ihren Familien mit Achtung und Wertschätzung. Der Erziehungsbeistand denkt und handelt familiensystemisch und lösungsorientiert. Dadurch werden Ressourcen des zu Betreuenden und seiner Familie entdeckt und mit ihnen daraus nutzbringende Alltagsbewältigung entwickelt.

MEHR

Die Fachkraft entwickelt – in Zusammenarbeit mit den Eltern – Struktur und Orientierung im Alltag. Die Fachkraft weiß um die Entwicklung und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen und um Loyalitäten in Familien.
Die Fachkraft ist fähig zur Selbstreflektion im Sinne eines kritischen Überprüfens ihres Handelns. Dafür und darüber hinaus steht ihr der Fachdienst, regelmäßige Supervision und kollegiale Beratung der Einrichtung zur Verfügung.

<

Für wen ist Erziehungsbeistandschaft?

Die Erziehungsbeistandschaft ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Kinder, Jugendliche und deren Eltern, bzw. Bezugspersonen mit denen diese im häuslichen Umfeld zusammenleben.

MEHR

Die Erziehungsbeistandschaft trägt dazu bei, zusammen mit dem jungen Menschen individuelle Kompetenz in der Alltagsbewältigung, mit allen Leistungsanforderungen und sozialen Herausforderungen, zu entwickeln und zu verbessern.

In der Auseinandersetzung mit Konflikten, Problemen und Anforderungen werden adäquate Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Der Bezug zur häuslichen Lebensgemeinschaft wird gefördert, unterstützt und erhalten. Es wird versucht, tragfähige Beziehungen (wieder) herzustellen.

<

Voraussetzungen für die Erziehungsbeistandschaft

Für eine wirksame pädagogische Arbeit muss die Bereitschaft der Eltern, der Sorgeberechtigten, bzw. der Personen, die den Alltag des jungen Menschen gestalten, und die Bereitschaft des Kindes/Jugendlichen zur Zusammenarbeit mit der Fachkraft vorhanden sein.

MEHR

Im Rahmen des Hilfeplangesprächs lassen sich die Bezugspersonen des Kindes/Jugendlichen mit dem Jugendamt und der Fachkraft auf gemeinsame Zielsetzungen in der Begleitung ein. Des Weiteren gelten als Arbeitsgrundlage die mit dem Kreisjugendamt Göppingen vereinbarten Standards zur Erziehungsbeistandschaft.

<

Für wen ist das Angebot?

Erziehungsbeistandschaft (EZB) richtet sich an Kinder und Jugendliche, die zu Hause leben und bei der Bewältigung von persönlichen und familiären Problemen, unter Erhalt des Lebensmittelpunkts in der Familie, individuell begleitet, unterstützt und gefördert werden, in Kooperation mit den Eltern.

MEHR

Möglich ist auch, dass Kinder und Jugendliche, die sich in einer Jugendhilfemaßnahme befinden, im Rahmen von Er- ziehungsbeistandschaft nach der Rückführung zu Hause weiter begleitet werden.

Eine ausführliche Konzeption kann angefordert werden.

In der Auseinandersetzung mit Konflikten, Problemen und Anforderungen werden adäquate Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Der Bezug zur häuslichen Lebensgemeinschaft wird gefördert, unterstützt und erhalten. Es wird versucht, tragfähige Beziehungen (wieder) herzustellen.

<

© 2021 Das Berghaus